Wenn der Server nicht mehr hochfahren will, kann es an Staub & Baustaub liegen.

Ursachen für Störungen und Ausfälle an Servern, Switch und PC, Wenn der Server nicht mehr hochfahren will, kann es an Staub & Baustaub liegen.
Ein funktionierendes Netzwerk ist eine wirkliche Hilfe im Büroalltag, wenn es darum geht, tägliche Arbeitsabläufe und Kommunikation zu bewerkstelligen. Umso ärgerlicher ist es, wenn ein Netzwerk-Gerät einen Defekt aufweist. Besonders brisant wird es, wenn es sich um einen Server handelt - besonders, wenn sich die zu erledigende Arbeit türmt und unerledigt bleiben muss und dadurch Liefertermine nicht eingehalten werden können.

Vermutlich ist ein funktionierender Server selbstverständlich, vor allem, wenn hier wichtige Daten gespeichert sind. Was aber, wenn der Server offensichtlich streikt und die Clients ihn nicht mehr erreichen? Eine sehr häufige, mögliche Ursache ist Verschmutzung durch Staub, aber vor allem durch Baustaub nach Bauarbeiten in den Räumlichkeiten.

Während man beim Autofahren durch unsaubere Scheiben und einen merkwürdigen Geruch schon frühzeitig an die fällige Innenreinigung erinnert wird, macht ein Server eine mangelhafte Reinigung lange Zeit mit. Allerdings bekommen Switche und Server irgendwann Atemnot, werden immer heißer, langsamer, lauter und fallen irgendwann ganz aus. Spätestens dann ist es an der Zeit, die Geräte zu reinigen. Wer das noch nie gemacht hat, wird überrascht sein, wie schmutzig Hardware im Inneren sein kann.

Ursachen für Störungen und Ausfälle an Servern, Switch und PC. Wenn der Server nicht mehr hochfahren will, kann es an Staub & Baustaub liegen.
Staub / Baustaub / Flusenansammlung in den Kühlrippen

Ursachen für Systemstörungen. Wenn der Server nicht mehr hochfahren will, kann es an Staub & Baustaub liegen.
Staubansammlung an der Elektronik, defekte Elektrolytkondensatoren

Ursachen für Systemstörungen. Wenn der Server nicht mehr hochfahren will, kann es an Staub & Baustaub liegen.
Verhältnis Temperaturanstieg und Ausfallrate

Auf Wiedersehen störender Staub


Wenn die Systeme und Anlagen im Serverraum nicht sauber sind, hilft es kaum noch, diese rein äußerlich zu säubern. Stattdessen sollten diese innen gründlich gereinigt werden. Das erste, was man sieht, ist der Staub auf der Geräteoberfläche und die Flusen in den Lüftungsschlitzen, vielleicht erkannt man, dass die Lüfter nicht schwarz, sondern durch den Staub weiß geworden sind. Auch wenn das Gehäuse außen gereinigt ist, bleibt doch im Inneren auf Lüfter, Kühlkörper, Netzteil und der Elektronik ein gefährlicher Belag aus Staub und Baustaub, der die Kühlung der Geräte behindert und zu Kurzschlüssen, Unterbrechungen und Ausfällen führen kann.

Ein Server benötigt intakte Lüftung und Kühlung


Prozessoren müssen gekühlt werden, daher haben sie Kühlkörper und Lüfter. Kühlkörper haben Lamellen, daher kann sich dort viel Staub ansammeln. Durch die Überhitzung kann sich die Elektronik verabschieden. Am besten reinigt man diese Stellen regelmäßig. Je nachdem, wie alt ein Server oder Switch schon ist, kann diese Arbeit unangenehm werden. Außerdem ist Vorsicht geboten, denn die elektronischen Bauteile können dabei beschädigt werden. Selbstverständlich muss die Hardware für die Innenreinigung ausgeschaltet sein. Im Serverraum werden die Geräte aus den Schränken ausgebaut, um diese vernünftig öffnen zu können. Hierbei muss die Verkabelung dokumentiert werden, damit hinterher alles wieder zur Zufriedenheit läuft. Wenn die Reinigung erledigt ist, ist es gut, einen Funktionstest durchzuführen.


Informieren Sie sich jetzt über unsere Leistungen!

Ursachen für Störungen und Ausfälle an Servern, Switch und PC

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren