Nachhaltigkeit durch Serverreinigung.

IT-Infrastruktur stellt eine bedeutende Investition dar. Vorbeugende Wartung ist notwendig für die Erhaltung der Hardware-Leistung und Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.
Hardware lebt nicht ewig, aber Sie können mit Hilfe praktischer Wartungsschritte die Lebensdauer Ihrer Server-Hardware erhöhen.

Staub entfernen.

Staub scheint trivial im Vergleich zu anderen Wartungsproblemen. Übermäßiger Staub und Schmutz kann zur Überhitzung, zur Beschädigung von Daten, Beschädigungen am Gerät oder zu Ausfallzeiten führen.
Die Staubbelastung führt zu verschiedensten Serverproblemen. CD- und DVD-Laufwerke sind nicht mehr funktionsfähig. Lüfter, Kühlkörper und Netzteile kühlen nicht mehr ausreichend oder bleiben stehen. Die Stromversorgung überhitzt und brennt durch. Kurzschlüsse in der Elektronik führen zu Reduzierung der IT-Sicherheit.

Staub kann bewirken, dass die CPU überhitzt.

Staub kann bewirken, dass die CPU überhitzt, wenn Gehäuselüfter und CPU-Lüfter Ihre Arbeit eingestellt haben. Kühlkörper können verstopfen,  die kühlende Luftmenge wird reduziert. Wenn CPUs überhitzen können seltsame Dinge geschehen, bei übermäßiger Wärme kann die CPU Rechenfehler machen. Server starten ohne ersichtlichen Grund neu. Blue-Screen-Fehler ohne Ankündigung, Datenbanken sind beschädigt. Andere Symptome der Überhitzung sind Grafik- und andere Komponentenfehler.

Zur Bekämpfung von Staub und Schmutz bedarf es bei Server & Switches eine regelmäßige Reinigung.

Viele Server sind mit internen Temperaturfühlern ausgestattet, um den Server herunterzufahren, bevor ernsthafte Schäden auftreten können. Diese Abschaltung führt zu Ausfallzeiten und wird häufiger. Zur Bekämpfung von Staub und Schmutz bedarf es bei Server & Switches einer regelmäßigen professionellen Reinigung.